Unsere Aufzucht

Wir sind sehr bemüht unseren Welpen den besten Start ins Leben zu ermöglichen. Wichtig ist vorallem, dass sie stressresistent sind, in jeder Lebenssituation cool bleiben und mit Neuem umgehen können. 

Die erste Zeit lassen wir niemanden an die Welpen, damit sie sich in aller Ruhe entwickeln können. Sobald sich die Augen öffnen und sie die ersten Schritte wagen, wird es täglich spannender. Wir nehmen zu diesem Zeitpunkt bereits einen Handfön und schalten ihn ein, um die Welpen an das Geräusch und den Luftstrom zu gewöhnen. Jegliche Alltagsgeräusche bekommen sie ebenfalls schon mit und sind bestens vertraut mit diesen.

Es dauert nicht lange und es wird täglich turbolenter. Die Welpen machen den Garten unsicher und erkunden die Welt. Ein Tunnel, ein Becken mit Sand, eine Wippe und viele andere Dinge stehen den Kleinen zur Verfügung, um ihre Sinne zu trainieren.

Sobald sie groß genug sind, nehmen wir abends 2 Welpen im wechsel mit in den Stall zu den Pferden. Dies ist immer wieder ein wahres Erlebnis. Man muss wahnsinnig aufpassen, dass die Welpen nicht unter ein Pferd geraten, da sie wenig Respekt haben.Aber ich finde es wichtig, ihnen so viel wie möglich zu zeigen. Auch die Rinder, Hühner und Katzen lernen sie bereits kennen.

In dieser Zeit fahren die Süßen bereits Auto und Trecker. Sollte man spontan mal etwas völlig neues mit den Welpen planen, beispielsweise Boot fahren, stehen sie diesem abenteuerlustig entgegen.

 

Wir wünschen uns für unsere Welpen besonders gute Hände. In die Aufzucht fließt unser ganzes Herzblut. Kontakt auch nach der Abholung ist uns wichtig. Sie dürfen uns bei Fragen jederzeit anrufen und wir werden alles dafür tun um Probleme aus dem Weg zu räumen.

 

Bei der Abgabe bekommt jeder Welpe einen Napf, eine Leine, ein Halsband, Futter, ein Deckchen und ganz viel Liebe und Glück mit auf den Weg.