Die Rasse

Der Pudel ist eine der ältesten Hunderassen. Man sagt, dass sie sogar noch direkt mit dem Wolf verwandt sind. 

Was den Pudel auszeichnet ist auf jeden Fall seine Langlebigkeit. Anders als andere Hunde werden Pudel oft 15 bis 18 Jahre alt. Dies lässt sich vorallem auf sein geringes Gewicht zurückführen. Ein Großpudel wiegt normalerweise unter 20kg. Natürlich gibt es kräftige Rüden, die etwas darüber wiegen.

 

Die Sportlichkeit sucht seines Gleichen. Pudel sind wahnsinnig ausdauernd und schnell. Egal ob groß oder klein, alle haben es echt drauf.

Beispielsweise sind sogar Zwergpudel starke Konkurrenz im Agility für Australian Shephert. Die Sprungkraft und das Tempo, aber auch die Wendigkeit sind beeindruckend.

Doch das was wirklich zählt ist das Wesen. Auch in diesem Punkt können Pudel glänzen. Sie sind tolle Familienhunde.  Ebenfalls eingesetzt werden sie als Therapie- oder Assistenzhunde. Auch bei der Polizei finden sie Einsatz im Bereich der Spürhunde. Der Pudel ist ursprünglich ein Jagdhund und verfügt daher noch immer über eine fantastische Nase. 

 

 

 

Der Pudel ist intelligent, treu, sportlich, gesund und etwas ganz besonderes.